Stallvisite

Stallluft schnuppern, dem Landwirt beim Melken zuschauen oder ein Kälbchen streicheln. All das bietet das Projekt Stallvisite der Kampagne "Gut gibt’s die Schweizer Bauern". In der ganzen Schweiz haben über 290 Bauernhöfe während des ganzen Jahres ihre Stalltüren offnen für Besucherinnen und Besucher. Auch wir sind einer davon und wir freuen uns, Ihnen unsere Arbeit, unser Leben näher zu bringen. Neben Milchkuh-Betrieben sind auch Mutterkuhbetriebe bei der Stallvisite dabei. Sie zeigen den Besuchern die gemeinsame Haltungsform von Kuh, Kalb und Stier. Mehr Infos dazu und alle Betriebe in der Schweiz, die die Stallvisite anbieten finden Sie auf:
http://www.stallvisite.ch

Verhaltensregeln

Eine Stallvisite auf einem Hof ist ein spannendes Erlebnis. Damit alle Freude daran haben und keine Unfälle passieren, sollten sich alle Besucherinnen und Besucher an Regeln halten. Diese Regeln sind auf jedem Hof angeschrieben.

Ganz wichtig bei einer Stallvisite sind...
  • Respekt, Toleranz
  • Verständnis und Vorsicht.
Sie dürfen bei einer Stallvisite erwarten...
  • dass die Stalltüren zu den angegebenen Zeiten offen stehen.
  • dass freundliche Bäuerinnen und Bauern grosse und kleine Besucher gerne auf dem Hof und im Stall willkommen heissen.
  • dass die Ställe bezüglich Sauberkeit und die Tiere bezüglich Haltung den Anforderungen der Produktionsart (IP, Bio usw.) und somit den gesetzlichen Anforderungen entsprechen.
  • dass die Betriebe erstklassig geführt werden und alle Qualitätsansprüche erfüllen.
  • dass Sie interessante Einblicke in die landwirtschaftliche Produktion gewinnen.
Sie dürfen bei einer Stallvisite nicht erwarten...
  • dass der Stall Tag und Nacht offen ist. Menschen und Tiere brauchen Ruhezeiten.
  • dass der Bauer oder die Bäuerin immer anwesend sind. Auf dem Feld, im Haus oder anderswo gibt es viel zu tun. Wenn die Stalltüre offen ist, schauen Sie sich ruhig alleine um. Aber respektieren Sie bitte die Stall-Regeln auf dem Hof.
  • dass der Bauer oder die Bäuerin immer Zeit für Sie haben. Gerade im Sommer gibt es auf dem Hof jede Menge Arbeit. Wenn der Bauer sich Zeit nehmen kann, steht er Ihnen gerne Red und Antwort.
  • dass Sie überall ungehindert Zutritt haben. Im Stall lauern Gefahren, vor allem für Kinder. Bitte haben Sie Verständnis dafür, wenn gewisse Bereiche aus Sicherheitsgründen gesperrt sind. Auch das Wohnhaus auf dem Hof ist selbstverständlich privat. Danke für Ihre Rücksichtnahme

Schule auf dem Bauernhof


"Bim Buur in d'Schuel" ist ein Angebot für Lehrerinnen und Lehrer, die mit ihrer Klasse den Unterricht während eines halben oder ganzen Tages auf dem Bauernhof gestalten möchten. Themen wie Milch, Tierhaltung, Boden, Natur- und Landschaftsschutz, jahreszeitliche Veränderungen und Vegetationszyklen, Alltag auf dem Bauernhof u.a. bieten zahlreiche Möglichkeiten für einen lebendigen und anschaulichen Unterricht.


Auf Hof Klf haben wir sehr viele Schulklassen, deshalb ist es wichtig, dass Sie sich frühzeitig anmelden. Wir bieten z.B. das Projekt " Vom Korn zum Brot" für maximal 4 Klassen pro Projekt an, deshalb ist es sehr wichtig, dass Sie sich am besten bereits schon im Februar für den Start im Herbst anmelden.

"Erlebnis Bauernhof" ist erfahrungsgemäss in den Frühlings- und Herbstmonaten am meisten frequentiert, auch hier bitten wir um frühzeitige Anmeldungen. Zudem müssen die Formulare mind. 4 Wochen VOR Projektbeginn beim Bauernverband sein, nur so können Sie von den Subventionen profitieren.


Gerne gehen wir je nach Möglichkeit auf Ihre individuellen Ideen und Wünsche ein.


Weitere Info's zum Ablauf, Anbieterliste, Kosten und Checkliste finden Sie unter:

http://www.baselland.ch/schule_hof-htm.279818.0.html



 

Kindergeburtstag auf dem Bauernhof

Möchten Sie ein Geburtstagsfest für Ihr Kind in der Natur, mit Tieren und in einer idyllischen Umgebung feiern?

Wir bieten: Erlebnis Bauernhof mit Besuch aller Tiere, Tiere streicheln, Hühner füttern, eine Runde reiten, und, und, und.
Jeweils Samstags oder Mittwoch von 14.00 Uhr bis 16.00 Uhr

Anschliessend können Sie im Schopf, im Reiterstübli oder bei gutem Wetter auch draussen Ihren mitgebrachten Kuchen/ Picknick essen und feiern so lange Sie möchten.

Ab 5 Jahren!


Sind Sie interessiert? Telefon: 061 365 75 10 oder per Mail an: jordi(at)hofklf.ch
Wir bitten um frühzeitige Kontaktaufnahme!

Schopf / Raum mieten

Schopf, inkl. 10 Festbankgarnituren, nur von Juni bis September.

Stromanschluss ( auch 380 ), Licht und Wasser vorhanden. 1 WC in der Sattelkammer.


Raum, mit kleiner Küche, Tische und Stühle, Platz für ca. 60 - 80 Personen (je nach Anordnung und ob Platz für Buffet ect. gebraucht wird). 1 WC in der Sattelkammer